home

‚Zurück in die Zukunft‘ – so heißt 2022 mein Soloprogramm. Eine Mixtur aus Erinnerungen an die Achtziger, ‚Der Rest ist Mut‘, Liedern aus jener Zeit und Stücken meiner letzten CD ‚Inneres Ausland‘, außerdem Liedern, die gerade entstehen. Ab Ende 22 werden die Neuen auch außerhalb der Konzerte ihren Weg nach draußen finden, gestreamt, als mp3s und am Ende als CD.
Vorher wird es ab September 22 meine fünf LPs aus den ‚CBS-Jahren‘ digitalisiert und mit einer Sammlung von Demotiteln aus jener Zeit als CD-Box geben, mit ausgedehntem booklet und grafisch auf den Punkt, ab 1.9. direkt hier zu bestellen. Mit Details versorgen wir euch kurz vorher.

Kommt in die Konzerte – denn wir alle, Bühnenmenschen und Zuschauer, brauchen die Erfahrung, füreinander da zu sein. Wir werden es bereuen, wenn das verloren geht!

Die Corona-Zeit mit ihrem erzwungenen Ausharren ist auch ein ‚Zurück in die Zukunft‘. Pünktlich dazu ist Ende März 2021 mein Rockpalast-Auftritt von 1985 in der Hamburger Markthalle erschienen: 13 Stücke, das Repertoire von ‚Viel zu schön‘ und ein paar Extras in heftiger Live-Fassung (bei MIG).
CD plus DVD für 18 €

Passend dazu ausserdem meine Autobiografie der Achtziger Jahre Der Rest ist Mut (be.bra-Verlag, veröffentlicht Mai 2021). Eine Chronologie meiner ersten Ausflüge ins Rampenlicht mit Hommagen an die, die den Weg begleiteten. Bestellpreis 22 €

Pressezitate:
„Das Buch liegt gut in der Hand und quer im Kopf, was will man mehr!“ Jim Rakete

„..ein zartes Requiem auf diese Jahre …, ein nachdenkliches, diskretes, aufrichtiges Buch …“ Rolling Stone, Juni 2021

„Manfred Maurenbrecher ist ein glänzender Erzähler, reflektiert, klug, die Kritik an bestehenden Regeln der Branche ist enthalten, der Witz und der Spaß am Erzählen überwiegen, was sich auch in vielen kleinen Beobachtungen zeigt. Ihn als Erzähler und gewitzten Chronisten der westdeutschen Achtziger Jahre zu erleben, ist eine echte Entdeckung“ Ocke Bandixen, NDR 3

»Der Mann kann nicht nur tolle Lieder schreiben, sondern auch tolle Bücher.« Erik Heier, Literaturredakteur tip! Berlin, Juni 2021

(…) originell, einzigartig, abenteuerlich“ Michael Fuchs-Gamböck, ’Schall‘

 

Bei zwei Gemeinschaftsprojekten war ich 2021/22 dabei: an der von Michael Zachcial herausgegebenen Sammlung von Stücken aus und um die Pariser Commune, die vor 150 Jahren den Kommunismus probierte – ich singe dort zwei Texte von Eugène Pottier, in Deutsch gebracht von Erich Weinert und von mir vertont: ‚Aufzug des Kaiserreichs‘ und ’Sohn der Gosse’; an der Sammlung von ‚Weggefährten und Liedgenossen‘, die sich für eine Hommage an Christof Stählin zusammentaten, der dieses Jahr 80 geworden wäre. Ich interpretiere sein Lied ‚In hundert Jahren‘ in einem Arrangement, das mein Weggefährte und Produzent Andreas Albrecht entworfen hat (Liederbestenliste vom Juli 22: Neueinstieg auf Platz Zwanzig). Die Sammlung kuratiert hat Holger Saarmann.
Beide CDs sind Schmuckstücke, Hörerlebnisse in allen ihren Facetten, gelungene Kolleg/innen-Treffen, Unikate. Fossile.

 

Die dreimal verschobene Premiere von Inneres Ausland mit Band im Oktober 2021 im Mehringhoftheater. Mit Andreas Albrecht (Schlagzeug und Gesang), Marco Ponce Kärgel (Gitarre), Tobias Fleischer (Bass) und Reka (Gesang).
Vollständiger Mitschnitt.

ISSO

3 Monate Platz 1 auf der Liederbestenliste. Litanei „Isso“. Eine Bestandsaufnahme zur Zeit.

Maurenbrechers Wohnzimmerkonzerte werden ab Herbst 2022 fortgesetzt.
Bisher wurden an 15 Abenden 154 eigene Lieder gespielt. Man kann sie sich bei Youtube angucken.
Wer eine Liste mit den Songs haben möchte, schreibt an post@maurenbrecher.com und bekommt sie dann per Mail zugeschickt.

 

Wir danken hier noch einmal für die vielen Spenden! paypal.me/maurenbrecher

 

Im Rahmen von  Artists Against Corona wurden Anfang Juni 2020 im Saal der Wühlmäuse auch drei Stücke von mir professionell aufgezeichnet.
Es sind sehr viele Künstler aus unterschiedlichen Bereichen dabei. Bitte kauft dort eine Eintrittskarte.

 

Herzlich willkommen auf der erneuerten Netzseite von Manfred Maurenbrecher!

Hier findet man einen Überblick über Leben und Werk, die aktuellen Auftrittstermine, Informationen zu Wort- und Ton-Produkten, die Sammlung von Liedtexten seit 1970 und gebündelte Infos für Journalist*innen.

Außerdem bietet eine kleine Auswahl an essayistischen Texten die Möglichkeit, sich dort einzulesen. Ein fortlaufender Kommentar zum Werk soll bis zur Jetztzeit ergänzt werden.

In den Rubriken ‚Meinung‘ und ‚Blog‘ werden aktuelle Themen zur Diskussion gestellt – Austausch ist gern gesehen!

Das Unwesen sog. Abmahnanwälte und die engstirnige Gier der Zeitungsverleger erlauben es nicht mehr, das aufwändig gestaltete Archiv mit Presseberichten über MM öffentlich zugänglich zu lassen, das der Vorgängerseite einen zusätzlichen zeitgeistig-musealen Aspekt verschaffte. Wer an dem historischen Material Interesse hat, muss uns jetzt direkt kontaktieren.

Aber auch ohne die Materialteile, die Reglementierungen zum Opfer fielen, ist genug zum Stöbern geblieben.

Nochmal: Herzlich willkommen.

Kristjane Maurenbrecher (Webmasterin)
Manfred Maurenbrecher (Texter & Musiker)